Skip to main content

Küche hochglanz oder matt?

Sie sind auf der Suche nach Ihrer Traumküche, scheitern aber an der Frage, ob die Küche hochglanz oder matt werden soll? Dann sind Sie nicht alleine! Beide Varianten haben Ihre Vor- und Nachteile und es ist vollkommen berechtigt, dass Sie sich für diese Entscheidung ein paar Tage Zeit lassen.

Im Elha Service Küchenblog thematisieren wir jeden Monat verschiedene unserer Küchenumbauprojekte und zeigen unseren Lesern vorher und nachher Bilder der Renovierungen, sodass sie sich ein ganz genaues Bild von den jeweiligen Maßnahmen machen können

Entscheidungshilfe Küche hochglanz oder matt?Vorher Bild einer bald renovierten Küche

Die Küche vorher

Bei dieser Küchenrenovierung wurde die grundlegende Struktur der Schränke und Regale beim Alten gelassen, die Optik aber einer umfassenden Frischekur unterzogen. Die größten Veränderungen finden sich in den Fronten und der Arbeitsplatte der Küche. Küche hochglanz oder matt – durch eine geschickte Kombination finden sich bei diesem Projekt beide Varianten harmonisch miteinander vereint.

Fronten – dezent aber frisch

Die Schranktüren wurden gegen matte Varianten in Weiß ausgetauscht. Als vereinzelte Farbtupfer wurden hellgrüne Türen eingesetzt. Neue Glastüren mit einem modernen Edelstahlrahmen geben den Blick auf beleuchtete Fachböden frei.

Abgesehen von der farblichen Veränderung wirkt die Front nun auch insgesamt frischer und aufgeräumter, da die Hochschränktüren auf die gleiche Höhe gebracht wurden und eine gerade Linie bilden. Das wirkt harmonischer und zugleich moderner. Bereits hier wird deutlich, dass die Frage: “Küche hochglanz oder matt?” keine Rolle spielte. Durch die Glastüren wurden spiegelnde Akzente gesetzt, sodass bereits matte und glänzende Elemente miteinander verbunden werden.

Grüne Fronten hochglanz und Matt in der Küche

Arbeitsplatte als Hochglanz-Blickfang

Die alte Arbeitsplatte wurde gegen eine 40 Millimeter starke Quarzsteinplatte ausgetauscht. Ebenso wie die Nischenverkleidung ist sie spiegelnd poliert und in Grau gehalten. Sie bilden einen dezenten und modernen Kontrast zu den matten Farben der Fronten. Passend zu Platte und Verkleidung wurde auch der Abstand zwischen Unterschränken und Hängeschränken in Grau gehalten.

Als Abschluss der Küche und Übergang zum Essbereich wurde für die Bar-Arbeitsplatte Holz mit sichtbarer Maserung gewählt. Darüber findet sich ein neues Hängeschrank-Regal, das optisch zur Arbeitsfläche passt. Das Regal reicht weiter nach unten und ist breiter, wodurch es mehr offene Stellfläche bietet und ebenfalls eine harmonischere Optik erzeugt.

Ansicht auf eine Hochglanz Arbeitsplatte und matten Küchenfronten

Licht und Griffe – zwei nicht zu unterschätzende Details

In der Küche kann durch hochglanz oder matt oder eine Kombination daraus ein akzentreiches Design erzielt werden. Es sind aber nicht nur diese großen Unterschiede, die den Fronten und Oberflächen einen neuen Look verleihen können. Auch die kleinen Details sind entscheidend.

Dazu gehören die Griffe und die Beleuchtung. Als Griffe wurden bei diesem Küchenprojekt eingelassene Schienen aus Edelstahl verwendet. Sie wirken zugleich dezenter und moderner, als die bisherigen Schrankgriffe und harmonieren mit den grauen Elementen der Küche sowie mit den neuen Haushaltsgeräten und der Spüle.

Die Beleuchtung setzt zusätzliche Akzente und betont zudem die Kontraste der Küche. Hochglanz oder matt kommen dadurch deutlicher zur Geltung. Bei der Küchenrenovierung fiel die Wahl auf Spots an den Hängeschränken und die bereits erwähnten beleuchteten Fachböden aus Glas. Vor allem die Spots sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch ausgesprochen praktisch. Da die Lichter direkt auf die Quarzsteinplatte ausgerichtet sind, erlauben sie ein bequemes Schneiden und Zubereiten.

Haushaltsgeräte und Armaturen

Der wohl auffälligste Blickfang unter den Haushaltsgeräten ist der neue Herd. Das neue Modell ist nahezu nahtlos in die Arbeitsplatte eingelassen und der Bereich über der Herdplatte wurde freier und offener gestaltet. Dadurch bildet der Herd nun zum einen den optischen Mittelpunkt der Küche. Zum anderen wurden praktische Aspekte berücksichtigt und zu diesem Zweck auf Kochutensilien direkt über der Platte verzichtet. Diese befinden sich nun griffbereit auf beiden Seiten der Platte. Die über Eck verlaufend Spüle wurde samt Armatur ebenfalls ausgetauscht. Die Grundform blieb erhalten, das Material ist jedoch glänzender poliert.

Vorher/Nachher Projekt Küche hochglanz oder matt

Vorher (links) & nachher (rechts) Ansicht der renovierten Küche


Diesen Artikel teilen

Diesen Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*