Skip to main content

Küchenrenovierung – Dos and Don’ts

Eine Küchenrenovierung schont die Umwelt und den Geldbeutel. Damit in der Küche die Renovierung rund läuft, gibt es einige Dinge zu beachten. Wie beim Kauf einer neuen Einbauküche ist eine sorgfältige Planung der Küchenrenovierung die Voraussetzung dafür, dass die Modernisierungsmaßnahme den gewünschten Erfolg bringt. Sind Optik, Funktionalität und Ergonomie im richtigen Verhältnis vorhanden, wird die überarbeitete Küche nach der Renovierung zum absoluten Wohlfühlraum.

Eine Küchenrenovierung zu planen, ist ein aufwendiger Prozess. Ideal ist es, die Küchenrenovierung aus einer Hand zu erhalten. Spezialisierte Küchenplaner bringen viel Erfahrung mit und verstehen es, aus schwierigen Ausgangssituationen das Beste herauszuholen. Abhängig vom Zustand und Alter einer Küche gibt es bei einer Küchenrenovierung große und kleine Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Welche Aspekte in der Küche für eine Renovierung wichtig sind und was es zu vermeiden gilt, wird im Folgenden näher beleuchtet.

Don’t: Küchenrenovierung ohne Vor-Ort-Besichtigung

Für eine umfangreiche Küchenrenovierung ist eine persönliche Besichtigung durch den verantwortlichen Küchenplaner essenziell. Er muss den Raum und die architektonischen Voraussetzungen selbst sehen, um sich ein umfassendes Bild machen zu können. Der Fachmann kann den Zustand der vorhandenen Möbel beurteilen. Viele Korpis von Küchenmöbeln sind nach Jahren gut in Schuss. Lediglich die Fronten sind in die Jahre gekommen und zeigen diverse Abnutzungserscheinungen wie Kratzer und Abplatzer. Teilweise geben es die architektonischen Voraussetzungen her, bei der Küchenrenovierung einzelne Küchenelemente gegeneinander auszutauschen und einen Raum großzügiger wirken zu lassen. Es ist wichtig, im Rahmen der Begehung alle Wünsche zu den Themen Küche und Renovierung zu äußern – von der Küchenausstattung bis zur Innenausstattung. Kennt ein Küchenplaner jedes Detail, kann er auf die Anforderungen eingehen und die Küchenrenovierung optimal planen.

Don’t: Budgetplanung außer Acht lassen

Wie bei jeder Modernisierungsmaßnahme ist es für eine Küchenrenovierung wichtig, ein Budget festzulegen. Werden finanzielle Obergrenzen von Anfang an klar kommuniziert, kann sich der Küchenplaner danach richten. Die alte Küche einer Renovierung zu unterziehen, ist wesentlich günstiger als der Kauf einer neuen Küche. Dennoch beschränken bei einer Küchenrenovierung die finanziellen Mittel die Möglichkeiten. Fest verbaute Möbel und Arbeitsplatten sollten in der Küchenrenovierung zuerst in Angriff genommen werden. Elektrogeräte und Armaturen lassen sich im Nachhinein austauschen. Gemeinsam wird ein Maßnahmenplan entwickelt. Wer mithilfe eines Fachmanns plant, besitzt die Gewissheit, dass das vorhandene Budget nicht aus den Fugen gerät und am Ende ein großes Loch in der Haushaltskasse klafft.

Don’t: Kein einheitliches Farbkonzept

Küchenrenovierungen - Vorher NachherWarum wirken Designerküchen so beneidenswert perfekt? Das Farbkonzept macht einen großen Teil der Wirkung gut gestalteter Küchen aus. Wer in der Küchenrenovierung darauf verzichtet, ein konsequentes Farbkonzept zu entwickeln und umzusetzen, verschenkt großes Potenzial. Wer für die Küche eine Renovierung in Auftrag gibt, möchte, dass sie nach Abschluss der Arbeiten praktisch und schön ist. Während Holzdekore und helle Unifarben – wie Reinweiß und Magnolia – eine sichere Wahl sind, erfordern dunkle Fronten in warmen Antrazithtönen Mut. Durch die Wahl einer hellen Arbeitsplatte lässt sich die Wirkung abschwächen und die Küche wirkt angenehm freundlich. Die sichtbaren Außenseiten von Korpis lassen sich verkleiden und in das neue Farbkonzept integrieren. Wer einen beengten Küchenraum hat, kommt um eine helle Farbgebung kaum herum. Durch die Wahl heller Fronten lässt sich die Wirkung kleiner Küchen mit vielen Küchenmöbeln auflockern. Farbige Akzente strukturieren und lenken in der Küche nach der Renovierung das Auge.

Do: Raumnutzung bis ins Detail planen

Viele kennen es: Um ein Defizit an Stauraum auszugleichen, wird kurzerhand ein Regal gekauft und die Küche verliert ihr harmonisches Erscheinungsbild. Ist eine Küche zu vollgestellt, wirkt der Raum beengend. Um dies zu vermeiden und nach der Renovierung der Küche einen modernen Look zu verpassen, sollten alle Einrichtungsgegenstände optimal zueinander passen.

Die optimale Raumnutzung ist eine der größten Herausforderungen in der Küchenplanung und Küchenrenovierung. Es gilt ein ausgewogenes Maß zwischen Stauraum und Freiraum zu finden. Vielfach lässt sich im Rahmen einer Küchenrenovierung durch eine gute Planung neuer Stauraum innerhalb der Küche schaffen. Moderne Innenausstattungen sind praktisch und nutzen den vorhandenen Innenraum von Möbelstücken bis in den letzten Winkel aus. Wer einen Apothekerauszug in seine vorhandene Küche integriert, bringt auf schmalem Raum eine große Menge an Lebensmitteln, Gewürzen und Küchenaccessoires unter, die in einem Küchenschrank viel Platz wegnehmen. Viele Oberschränke besitzen zu wenig Fachböden und verschenken dadurch wertvollen Stauraum.

Do: Küchenrenovierung aus einer Hand

Ein renommiertes Küchenstudio aufzusuchen, dass viele Renovierungsprojekte erfolgreich abgeschlossen hat, spart Zeit und Nerven. Kunden müssen nicht selbst herumtelefonieren und sich um die Planung der einzelnen Gewerke wie Elektro kümmern. Ein Küchenstudio, das sich rund um das Thema Küche auf Renovierung spezialisiert hat, verfügt über die nötige Erfahrung und das Know-how, das Kunden benötigen. Kunden laufen nicht Gefahr – obwohl sie nur eine Küchenrenovierung planen – zum Kauf einer neuen Küche gedrängt zu werden. Zudem bieten die Profis die Küchenplanung und Küchenrenovierung aus einer Hand. Ein eingespieltes Team aus Monteuren, Schreinern und Elektrikern arbeitet Hand in Hand. Durch effiziente Arbeitsabläufe lassen sich teure Handwerkerstunden sparen. Die Küchenrenovierung aus einer Hand zu bekommen, sorgt dafür, dass alle für die Arbeiten anfallenden Kosten im Angebot berücksichtigt sind.

Do: Arbeitsplattenhöhe anpassen

Viele Kunden haben den Wunsch nach einer höheren Arbeitsplatte. Der Küchenplaner überprüft bei der Vor-Ort-Besichtigung, ob dies im Rahmen der gegebenen Raumsituation, den vorhandenen Küchenmöbeln sowie der Höhe der Fenster klappt. Mithilfe von modernen Sockelverstellern, die unter die Küchenmöbel montiert werden, ist es möglich, Küchenunterschränke höherzustellen und eine neue Sockelleiste zu montieren. Ob sich Aufwand und Kosten im Verhältnis zum Nutzen lohnen, ist im Einzelfall zu prüfen.

Do: Optimale Planung der Küchengeräte

Wer eine Küche hat, die in die Jahre gekommen ist, weiß selbst am besten, was ihn am meisten stört. Natürlich stehen optische Wünsche bei einer Küchenrenovierung aus einer Hand im Vordergrund. Moderne Fronten mit zeitgemäßen Griffen verändern den Look einer Küche maßgeblich. Doch auch die Küchenausstattung spielt eine große Rolle.

Das Koch- und Essverhalten hat sich in den vergangenen Jahrzehnten geändert. Gesunde und kalorienarme Ernährung hat einen hohen Stellenwert im Bewusstsein vieler Menschen. Ein Dampfgarer und eine fast selbstkochende Küchenmaschine gehören in vielen Haushalten zur Grundausstattung einer modernen Küche. Hinzu kommt ein Kaffeevollautomat, der mit Cappuccino und Latte macchiato italienisches Flair ins eigene Zuhause zaubert. Auch die Mikrowelle möchte in Griffhöhe platziert werden. Wer keine optimale Abstellfläche für die Geräte hat, läuft schnell Gefahr, an Arbeitsfläche einzubüßen. Nur wenn eine Küche nach der Renovierung perfekt an die aktuellen Bedürfnisse und Kochgewohnheiten der Bewohner angepasst ist, ist sie praktisch und kann über viele Jahre Freude machen.

Do: Durchdachte Licht- und Elektroplanung

Zu einer Küchenrenovierung aus einer Hand gehört eine durchdachte Licht- und Elektroplanung. Moderne LED-Beleuchtung ermöglicht es, Arbeitsflächen bis in den letzten Winkel auszuleuchten. Energiesparende LED-Lichtleisten verfügen über praktische Dimmfunktionen und ermöglichen nach Einbruch der Dämmerung eine dezente, indirekte Beleuchtung des Raumes. Wird gekocht, erstrahlen die LED-Leuchten in voller Helligkeit. Wie viel Beleuchtung im Rahmen einer Küchenrenovierung nachgerüstet werden soll, ist Teil der Küchenplanung. Fehlen Steckdosen, können sie im Rahmen der Küchenrenovierung durch Aufbau-, Unterbau- und Ecksteckdosen komfortabel nachgerüstet werden, ohne große Umbaumaßnahmen in Angriff nehmen zu müssen. In Kombilösungen integrierte USB-Anschlüsse ermöglichen es, das Handy und Tablet inklusive der neuesten Rezepte beim Kochen parat zu haben.


Diesen Artikel teilen

Diesen Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Exklusiv Partner

Wir sind exklusiver Partner in München für renommierte Marken von Küchen- und Haushaltsgeräten.

Miele Immer Besser Logo
Logo Liebherr
Logo Bosch rot klein