Skip to main content

Spülmaschine reinigt nicht richtig – 8 Tipps

Spülmaschine kaputt

Kaum ein Haushalt ist noch ohne Geschirrspülmaschine vorstellbar. Gerade in Familien mit mehreren Personen fällt eine große Menge an Geschirr für die Mahlzeiten des Tages an. Mütter, die für ihre Kinder gesundes Essen kochen, haben ohne die Geschirrspülmaschine einen riesigen Berg Arbeit. Aber auch in kleineren Haushalten, wie zum Beispiel auch Single-Haushalten, sind die Geschirrspülmaschine sehr beliebt, da sie viel Arbeit abnehmen und man dadurch mehr Freizeit hat.

Doch wenn die Spülmaschine nicht mehr richtig reinigt, die Gläser voller Schlieren und die Teller noch voller Schmutz sind, ist das nicht nur sehr ärgerlich, des kostet zudem sehr viel Zeit das Geschirr noch mal zu spülen und auch der Wasserverbrauch wird verdoppelt. Damit Sie diese Probleme beheben können haben wir Ihnen die 8 wichtigsten Maßnahme zusammengestellt, die Sie unbedingt probieren sollen, wenn die Spülmaschine mal wieder nicht richtig reinigt.

Diese 8 Maßnahmen müssen Sie unbedingt ausprobieren und überprüfen

Damit Ihr Geschirr wieder wie neu glänzt uns sauber wird sollten Sie folgende Maßnahmen unbedingt ausprobieren:

1. Geschirr ordentlich einräumen

Geschirr richtig einräumen, damit Spülmaschine sauber reinigt

Auch wenn es vermeintlich selbstverständlich ist, dass das Geschirr ordentlich eingeräumt wird, ist dies oft nicht der Fall, sortieren Sie Teller, Gläser und Besteck ordentlich in die Spülmaschinen am vorgesehen Platz ein. Lassen Sie großes Küchengeschirr draußen und spülen Sie Töpfe und Salatschüssel mit der Hand.

Häufig kommt es vor, dass diese die Wasserfontänen der Sprüharme blockieren und dadurch das Spülwasser nicht so gut an das kleinere Geschirr gelangt und diese Gegenstände nicht optimal gereinigt werden können.

2. Sprüharme überprüfen und reinigen

Gerade nach längerer Einsatzzeit kann es sein, dass die Sprüharme verstopf oder verkalkt sind, deshalb sollten Sie diese unbedingt überprüfen, wenn Ihre Spülmaschine nicht richtig reinigt. Montieren Sie die Sprüharme vorsichtig ab, entkalken Sie diese in einem Wasserbad mit Zitronensäure, Essigessenz oder Kalkreiniger und überprüfen Sie die Düsen auf Schmutz.

3. Spülmaschinenreiniger nutzen

Kaufen Sie sich im Drogeriemarkt einen speziellen Spülmaschinenreiniger, füllen Sie diesen in die leere Spülmaschine und lassen Sie die Maschine durchlaufen. Zudem können Sie – wenn Ihre Maschine über ein 90 Grad Programm verfügt – diese auf höchster Temperatur leer durchlaufen lassen, um mögliche Fettreste, die sich in der Maschine befinden zu lösen.

4. Filtersieb und Gummidichtung reinigen

Verunreinigter Filter SpülmaschineEntnehmen Sie vorsichtig den Filtersieb vom Boden der Spülmaschine und reinigen Sie diesen gründlich. Hier sammeln sich alle Essensreste und der Schmutz der sich während des Waschvorgangs vom Geschirr löst.

Reinigen Sie zudem die Gummidichtung am Spülmaschinenrand. Auch hier können sich Schmutz und Essensreste sammeln, die für unsauberes Geschirr nach dem Spülgang sorgen.

5. Schwimmerkammer prüfen

Auch die Schwimmerkammer auf der Rückseite der Maschine sollte auf Dreckrückstände überprüft werden. Dafür muss allerdings die Spülmaschine meist aus den Küchenmöbel ausgebaut oder hervorgezogen werden. Hier sollen Sie vorsichtig vorgehen, um sich nicht zu verletzten oder die Maschine zu beschädigen, da sonst Garantieleistungen verfallen können.

6. Spülmittel wechseln

Ein weiterer einfacher Tipp ist der Wechsel des Spülmittels. Häufig tritt das Problem „Spülmaschine reinigt nicht richtig“ durch das falsche Spülmittel auf. Verwenden Sie statt Spülmaschinentaps, normale Reiniger in Pulverform, Klarspüler und Salz. Diese lösen sich schneller auf und können so für einen größeren Reinigungseffekt sorgen.

 

7. Spülmaschinensalz nachfüllen

Füllen Sie regelmäßig das Spülmaschinensalz nach. Häufig reicht die ausschließliche Verwendung von Spülmittel alleine nicht aus. Das Salz dient der Entkalkung des Wassers. In den meisten Regionen Deutschlands ist das Wasser sehr kalkhaltig. Durch das Spülmaschinensalz wird aus dem „harten“ kalkigen Wasser, „weiches“ kalkarmes Wasser – welches für deutlich weniger Schmutzrückstände auf dem Geschirr sorgt.

8. Spülmaschine reinigt nicht richtig – trotz Ihrer Bemühungen? Dann rufen Sie den Kundendienst!

Wenn all diese Maßnahmen nicht weiterhelfen und Ihre Spülmaschine immer noch nicht richtig reinigt, dann sollten Sie den Kundendienst anrufen. Häufig gibt es auf Neugeräte eine mehrjährige Garantie, sodass der Kundendienst nicht unmittelbar mit einem Kostenaufwand verbunden ist. Aber auch ohne Garantie ist die Überprüfung durch einen Fachmann ratsam, da die Reparatur häufig günstiger ist als eine neue Spülmaschine.


Diesen Artikel teilen

Diesen Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Exklusiv Partner

Wir sind exklusiver Partner in München für renommierte Marken von Küchen- und Haushaltsgeräten.

GIRA Logo
Speedmaster Logo
Logo AEG
Miele Immer Besser Logo
Logo Liebherr
Logo Siemens
Logo Bosch rot klein
Logo Blanco